UROLOGISCHE PRIVATPRAXIS
FÜR TERMINABSPRACHEN

UROLOGISCHE PRIVATPRAXIS

Telefon: 0234 / 9766 - 380
Termine nach Vereinbarung

Telefonische Erreichbarkeit
Mo: 8 - 19 Uhr
Di, Do: 8 - 18 Uhr
Mi, Fr: 8 - 15 Uhr

Anfahrt, weitere Kontaktdaten

Behandlung Orchitis / Hodenentzündung

Eine Orchitis ist die ein- oder beidseitige Entzündung des männlichen Hodens, die beim Betroffenen durch eine starke Berührungsempfindlichkeit und Schmerzen bemerkbar wird. Die Behandlung erfolgt durch die Einnahme von Antibiotika in Kombination mit schmerzlindernden Maßnahmen.

Vereinbaren Sie mit uns bequem Ihren Wunschtermin in unserer Praxis in Bochum. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme:
Telefon 0234/9766 – 380

Urologische Privatpraxis

Ärztliches Zentrum auf dem Campus der Ruhr-Universität (Vita Campus)
Urologie · Andrologie · Med. Tumortherapie · Proktologie · Prostatazentrum · Inkontinenzzentrum · Kinderwunschzentrum
Dr. med. Rainer Brinkmann, Robert Seng & Birgit Wagener
Universitätsstr. 140 · D – 44799 Bochum
info@urologin-bochum.de

> Anfahrtsbeschreibung und Kontaktformular

b2
b3
b1

Ursachen und Symptome einer Orchitis / Hodenentzündung

Wie viele Entzündungen kann auch die Orchitis von verschiedenen Ursachen bewirkt werden, vornehmlich jedoch von der Infektion mit Viren oder Bakterien. Die Übertragung der Erreger geschieht in den meisten Fällen durch die Samenleiter, seltener auch durch das Blut. Ein besonders häufiger Auslöser für eine Hodenentzündung ist das Mumpsvirus, das bei erwachsenen Männern in etwa 30 Prozent der Infektionen eine Orchitis nach sich zieht. Darüber hinaus können zahlreiche weitere Viren und Bakterien Verursacher für die schmerzhafte Entzündung der Hoden sein. Hierzu zählen unter anderem das Influaenza-Virus, das Epstein-Barr-Virus und Staphylokokken.

Die Symptome einer Orchitis stellen sich in der Regel bereits wenige Stunden nach Beginn der Entzündung ein. Hierzu zählen eine äußerlich sichtbare Rötung und ein Anschwellen des Hodens sowie Druckempfindlichkeit und Schmerzen. Darüber hinaus kann eine Hodenentzündung eine Ursache für Unfruchtbarkeit sein.

Diagnose und Therapie einer Orchitis / Hodenentzündung

Da die Symptome einer Hodenentzündung denen vieler anderer Krankheitsbilder aus dem Fachbereich Urologie wie beispielsweise einer Hodentorsion oder einem Hodentumor ähneln, ist bei der Diagnose zunächst eine Abgrenzung von diesen Erkrankungen erforderlich. Neben dem Abtasten der Hoden kommen hier Laboruntersuchungen von Blut und Urin zum Einsatz, die Aufschluss über die Ursache und somit Therapiemethoden der Entzündung geben.

Die Behandlung einer Orchitis erfolgt durch die Einnahme von auf den Erreger abgestimmten Antibiotika. Um das Leiden des Betroffenen bereits bei Beginn der Behandlung möglichst schnell zu begrenzen, ist außerdem eine schmerzlindernde Therapie empfohlen. Diese kann durch Schmerzmittel und Kühlen der Hoden erfolgen.