UROLOGISCHE PRIVATPRAXIS
FÜR TERMINABSPRACHEN

UROLOGISCHE PRIVATPRAXIS

Telefon: 0234 / 9766 - 380
Termine nach Vereinbarung

Telefonische Erreichbarkeit
Mo: 8 - 19 Uhr
Di, Do: 8 - 18 Uhr
Mi, Fr: 8 - 15 Uhr

Anfahrt, weitere Kontaktdaten

Behandlung einer Pilzinfektion am Penis

Genau wie bei Frauen können auch bei Männern Pilzinfektionen an den Genitalien auftreten. Eine Behandlung erfolgt je nach Art und Ausbreitung der Infektion durch Salben oder Tabletten.

Vereinbaren Sie mit uns flexibel Ihren Wunschtermin. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme:
Telefon 0234/9766 – 380

Urologische Privatpraxis

Ärztliches Zentrum auf dem Campus der Ruhr-Universität (Vita Campus)
Urologie · Andrologie · Med. Tumortherapie · Proktologie · Prostatazentrum · Inkontinenzzentrum · Kinderwunschzentrum
Dr. med. Rainer Brinkmann, Robert Seng & Birgit Wagener
Universitätsstr. 140 · D – 44799 Bochum
info@urologin-bochum.de

> Anfahrtsbeschreibung und Kontaktformular

 

b2
b3
b1

Was ist eine Pilzinfektion am Penis und wie entsteht sie?

Beim gesunden Menschen verfügt die Haut des Penis‘ über ein Klima, das die Vermehrung von Pilzen und anderen Krankheitserregern hemmt. Ist das Immunsystem jedoch geschwächt, beispielsweise durch eine andere Erkrankung, kann das Hautklima gestört werden. In diesem Fall können sich Hefepilze vermehrt ausbreiten, was dementsprechend eine Pilzinfektion zur Folge haben kann.

Ein weiterer Risikofaktor für eine Infektion mit einem Pilz ist ungeschützter Geschlechtsverkehr. Hierbei können Hefepilze – wie viele andere Krankheitserreger auch – leicht in größerer Zahl übertragen werden.

Die Hefepilze selbst sind mit dem bloßen Auge nicht sichtbar und somit lediglich durch ihre Symptome spürbar.

Symptome und Diagnose einer Pilzinfektion am Penis

Die Symptome einer Pilzinfektion am Penis sind denen einer Pilzinfektionen der Scheide bei Frauen sehr ähnlich: Häufiger Juckreiz an den betroffenen Stellen, Rötungen bis hin zu Schmerzen und Schwellungen der Eichel sind hierbei die häufigsten Beschwerden. Diese Symptome sind ähnlich zu denen anderer Erkrankungen und werden daher vom Betroffenen häufig nicht als Folge einer Pilzinfektion erkannt.

Bei der Diagnose wird eine Pilzinfektion aufgrund ihrer unspezifischen Symptome zunächst durch eine Betrachtung der Krankengeschichte und ein ausführliches Gespräch über mögliche Risikofaktoren für eine Ansteckung überprüft. Ein Abstrich gibt in der Laboruntersuchung schließlich genauere Informationen über eine mögliche Infektion und gegebenenfalls die Art des Pilzes.

Behandlung einer Pilzinfektion am Penis

Bei der Behandlung kommen spezielle Medikamente (Antimykotika) zum Einsatz, die das Wachstum des Pilzes hemmen oder diesen abtöten. Eine Verabreichung ist je nach Ausbreitung und Schwere der Infektion durch Salben oder Tabletten möglich.

Mitunter kann eine Vorhautverengung zu häufigerer Ansteckung mit Pilzen führen. In diesem Fall ist ein operativer Eingriff zur Entfernung der Verengung ein wichtiger Schritt zur Prävention weiterer Infektionen.


Informationen zu den Themenfeldern Infektionen und Geschlechtskrankheiten: