UROLOGISCHE PRIVATPRAXIS
FÜR TERMINABSPRACHEN

UROLOGISCHE PRIVATPRAXIS

Telefon: 0234 / 9766 - 380
Termine nach Vereinbarung

Telefonische Erreichbarkeit
Mo: 8 - 19 Uhr
Di, Do: 8 - 18 Uhr
Mi, Fr: 8 - 15 Uhr

Anfahrt, weitere Kontaktdaten

Refertilisierung Bochum

Bei einer Refertilisierung oder auch Refertilisation wird die Zeugungsfähigkeit nach einer zuvor erfolgten Sterilisation wiederhergestellt. Eine Refertilisierung kann je nach Art der Sterilisation bei Männern und Frauen durchgeführt werden.

Vereinbaren Sie mit uns bequem Ihren Wunschtermin in unserer Praxis in Bochum. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme:
Telefon 0234/9766 – 380

Urologische Privatpraxis

Ärztliches Zentrum auf dem Campus der Ruhr-Universität (Vita Campus)
Urologie · Andrologie · Med. Tumortherapie · Proktologie · Prostatazentrum · Inkontinenzzentrum · Kinderwunschzentrum
Dr. med. Rainer Brinkmann, Robert Seng & Birgit Wagener
Universitätsstr. 140 · D – 44799 Bochum
info@urologin-bochum.de

> Anfahrtsbeschreibung und Kontaktformular

 

b2
b3
b1

Refertilisierung bei Männern

Zwar werden Sterilisationen in der Regel vorgenommen, um eine Zeugung zu verhindern, doch kann selbstverständlich zu einem späteren Zeitpunkt ein erneuter Kinderwunsch entstehen. Bei Männern werden im Rahmen einer Refertilisierung die bei einer vorigen Vasektomie durchtrennten Samenleiter wieder zusammengefügt. In einem minimalinvasiven chirurgischen Eingriff werden diese zunächst freigelegt, auf Durchlässigkeit überprüft und anschließend durch eine spezielle Naht verbunden. Begleitend werden bereits während des Eingriffs Spermaproben entnommen und analysiert, welche die Samenflüssigkeit auf ihre Fließeigenschaften hin untersuchen. Die Erfolgsaussichten einer Refertilisierung bei Männern und somit die Wiederherstellung der Zeugungsfähigkeit sind als sehr hoch einzustufen.

Refertilisierung bei Frauen

Bei Vorliegen einer Sterilisation, die mit dem Durchtrennen der Eileiter vorgenommen wurde, lässt sich in vielen Fällen auch bei Frauen die Zeugungsfähigkeit durch einen operativen Eingriff wiederherstellen. Hierzu werden die beschädigten Teile der Eileiter zunächst stückweise entfernt und die freigelegten Enden anschließend mit einem kleinen Röhrchen verbunden. Um das Röhrchen herum werden die Enden der durchtrennten Eileiter schichtweise vernäht; anschließend wird das Röhrchen wieder entfernt. Sofern vor der Operation die Eileiter noch in einem ausreichenden Maß intakt sind, ist auch bei der Refertilisierung bei Frauen die Chance auf das Wiederherstellen der Zeugungsfähigkeit hoch.


Informationen zum Themenfeld Zeugungsfähigkeit: