UROLOGISCHE PRIVATPRAXIS
FÜR TERMINABSPRACHEN

UROLOGISCHE PRIVATPRAXIS

Telefon: 0234 / 9766 - 380
Termine nach Vereinbarung

Telefonische Erreichbarkeit
Mo: 8 - 19 Uhr
Di, Do: 8 - 18 Uhr
Mi, Fr: 8 - 15 Uhr

Anfahrt, weitere Kontaktdaten

Behandlung Harnsteine

Bei Leiden unter Harnsteinen beziehungsweise Blasensteinen ist der Besuch beim Urologen dringend empfohlen. Die schmerzhaften Ablagerungen können je nach Ausprägung medikamentös oder operativ entfernt werden.

Vereinbaren Sie mit uns flexibel Ihren passenden Termin. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme:
Telefon 0234/9766 – 380

Urologische Privatpraxis

Ärztliches Zentrum auf dem Campus der Ruhr-Universität (Vita Campus)
Urologie · Andrologie · Med. Tumortherapie · Proktologie · Prostatazentrum · Inkontinenzzentrum · Kinderwunschzentrum
Dr. med. Rainer Brinkmann, Robert Seng & Birgit Wagener
Universitätsstr. 140 · D – 44799 Bochum
info@urologin-bochum.de

> Anfahrtsbeschreibung und Kontaktformular

 

b2
b3
b1

Harnsteine – häufig auch Blasensteine genannt – sind Mineralablagerungen in der Blase, die beim Patienten starke Schmerzen verursachen. Zunächst bilden sich aus den im Urin enthaltenen Mineralsalzen kleine Kristalle in der Blase, die sich im Verlauf der Erkrankung immer weiter vergrößern. Für die Entstehung von Harnsteinen gibt es unterschiedliche Ursachen: Unter anderem können Entzündungen von Nieren oder Harnröhre oder Erkrankungen wie beispielsweise Diabetes und Gicht das Herausbilden von Harnsteinen nach sich ziehen.

Wie werden Harnsteine diagnostiziert?

Harnsteine werden vom Patienten in der Regel erst bemerkt, wenn sie sich im Harnleiter oder dem Nierenbecken verkeilen. Der Patient erleidet dabei meist starke Schmerzen. Zur Diagnose ist je nach Zusammensetzung des Harnsteins ein Ultraschall oder ein Röntgenbild notwendig.

Wie werden Harnsteine behandelt?

Die Art der Behandlung von Harnsteinen richtet sich nach deren Größe und Zusammensetzung. Das Verabreichen eines Schmerzmittels führt in einem Großteil der Fälle bereits zum selbstständigen Ausscheiden der Harnsteine über den Urin. Für Harnsteine, die dadurch nicht aus dem Körper gelangen gibt es neben dem operativen Entfernen die Möglichkeit, diese mit Stoßwellen ohne invasiven Eingriff zu zerkleinern. Die zerkleinerten Steine werden vom Körper anschließend selbstständig abgeführt.


Informationen zu den Themenfeldern Blase und Harnwege: