UROLOGISCHE PRIVATPRAXIS
FÜR TERMINABSPRACHEN

UROLOGISCHE PRIVATPRAXIS

Telefon: 0234 / 9766 - 380
Termine nach Vereinbarung

Telefonische Erreichbarkeit
Mo: 8 - 19 Uhr
Di, Do: 8 - 18 Uhr
Mi, Fr: 8 - 15 Uhr

Anfahrt, weitere Kontaktdaten

Behandlung Interstitielle Zystitis (Chronische Blasenentzündung)

Eine Interstitielle Zystitis – auch als Chronisches Blasenschmerzsyndrom bezeichnet – ist eine chronische Entzündung der Blase. Diese verursacht Schmerzen in der Blase sowie häufig auftretenden und schwer zu kontrollierenden Harndrang und kann eine Verkleinerung der Blase bewirken. Für die Behandlung kommen je nach Diagnose unterschiedliche Therapiemöglichkeiten wie beispielsweise Medikamente, operative Eingriffe oder eine Schulung der Beckenbodenmuskulatur in Betracht.

Vereinbaren Sie mit uns flexibel Ihren Wunschtermin. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme:
Telefon 0234/9766 – 380

Urologische Privatpraxis

Ärztliches Zentrum auf dem Campus der Ruhr-Universität (Vita Campus)
Urologie · Andrologie · Med. Tumortherapie · Proktologie · Prostatazentrum · Inkontinenzzentrum · Kinderwunschzentrum
Dr. med. Rainer Brinkmann, Robert Seng & Birgit Wagener
Universitätsstr. 140 · D – 44799 Bochum
info@urologin-bochum.de

> Anfahrtsbeschreibung und Kontaktformular

b2
b3
b1

Was ist eine Interstitielle Zystitis (Chronische Blasenentzündung) und wie entsteht sie?

Im Gegensatz zu einer akuten Blasenentzündung liegt bei der chronischen Blasenentzündung kein bakterieller Infekt vor, der die Blasenschleimhaut reizt. Zwar gibt es über die tatsächlichen Gründe für eine Interstitielle Zystitis noch keine wissenschaftlich gesicherten Erkenntnisse, jedoch kommen einige Faktoren als mögliche Auslöser in Betracht:

  • Erhöhte Durchlässigkeit der Blasenschleimhaut und somit eine höhere Anfälligkeit für Infektionen
  • Autoimmunreaktionen
  • Sauerstoffmangel im kleinen Becken
  • Zellschädigende Substanzen im Urin

Bei diesen möglichen Ursachen gilt es zu beachten, dass es sich um Forschungshypothesen handelt.

Symptome und Diagnose einer Interstitiellen Zystitis

Die Symptome des Chronischen Blasenschmerzsyndroms gleichen zunächst denen einer akuten Blasenentzündung: Schmerzen in der Blase sowie den Harnwegen und häufiger Harndrang bis hin zu unkontrollierter Harnauslösung. Dementsprechend lässt sich die chronische Variante der Blasenentzündung oft erst nach mehreren Jahren als solche identifizieren, wobei die derzeit unklaren Ursachen eine zweifelsfreie Diagnose erschweren. Eine genauere Diagnose gelingt nach aktuellem Forschungsstand daher in der Regel durch Ausschluss von Krankheitsbildern mit vergleichbaren Symptomen. Hierzu zählen unter anderem Harnsteine, bakterielle Infekte oder Blasentumore.

Behandlung einer Interstitiellen Zystitis (Chronischen Blasenentzündung)

Aufgrund der unklaren Ursachen gibt es verschiedene Methoden zur Behandlung einer Interstitiellen Zystitis, die individuell auf den Patienten abgestimmt werden. Neben verschiedenen medikamentösen Behandlungsmethoden unter anderem mit Analgetika, Antidepressiva und Immunsuppressiva können operative Eingriffe beispielsweise zur Harnableitung zum Einsatz kommen. Darüber hinaus sind physikalische Therapieverfahren empfohlen, die unter anderem der Stärkung der Beckenbodenmuskulatur zur Kontrolle des häufigen Harndrangs gelten.

Da chronische Blasenentzündungen häufig auch akute Blasenentzündungen auslösen, ist hierbei zusätzlich eine medikamentöse Behandlung mit Antibiotika erforderlich.


Informationen zu den Themenfeldern Blase und Harnwege: